" Einfach Wahnsinn, was junge Künstler aus unserer Region auf die Beine stellen. Man muss nicht nach Hamburg, Stuttgart oder Berlin. Wir haben Einblicke in die besten Musicals direkt vor der Haustüre"

Christine aus Hermeskeil

" Ich habe das Musical Project bisher schon zweimal sehen können. Die Entwicklung der Darsteller, des Bühnenbilds und der Masken ist grandios. Und dies alles in Eigenregie. Ich werde mir bestimmt noch weitere Shows dieser tollen Truppe ansehen. Weiter So"

Max aus Trier

Ich habe noch nie nach einem Theaterbesuch so geweint, wie nach dieser grandiosen Weihnachtsshow. Das ging einfach mitten ins Herz. Sowohl im Schauspiel, als auch im Gesang, es hat alles gepasst. Ein sehr stimmiges Bühnenbild und eine grandiose Lichtshow. Eine große Musicalshow in unserer Region.

Sarah aus Nonnweiler

Was David Steines und sein Team jedes Jahr auf die Beine stellen kann man nicht in Worte fassen. Die Entwicklung dieses Showformats mit Talenten aus unserer Region ist unglaublich. Von der Requisite bis hin zum Kostüm wird alles selbstgebastelt und gebaut. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich auf jeden Fall eine der nächsten Shows anschauen. Es lohnt sich.

Mario aus Züsch

Ganz großes Kompliment an die gesamte Crew. Das war ein ganz toller Abend in Türkismühle, Ich war zum ersten Mal in eurer Show und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein. Normalerweise reise ich, um ein gutes Musical zu sehen quer durch Deutschland oder noch weiter. Ich bin deshalb total fasziniert, dass im Saarland eine derart tolle Show angeboten wird. Bei euch ist die Leidenschaft fürs Singen spürbar, eure Kostüme originalgetreu und eure Stimmen können sich mit den ganz Großen messen. Euer Finale ist sensationell und ich kriege immernoch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Vielen Dank für die wunderbare Zeit und macht weiter so!

Tanja

Die Idee zur Gründung des Musical Projects (MP) entstand im Rahmen einer Projektgruppe des Gymnasiums in Hermeskeil, die von dem damaligen Schüler David Steines ins Leben gerufen und geleitet wurde. Junge, begeisterte Schüler erhielten auf diesem Wege die Möglichkeit, sich mit der „Musicalwelt“ zu identifizieren.

Aufgrund des großen Erfolges formte David Steines ein Ensemble aus jungen Nachwuchskünstlern der Region, das mit einer enormen Eigenleistung, Spaß und Disziplin seit nunmehr fünf Jahren durch die regionalen Hallen tourt. Die Auftritte liegen in einer Größenordnung zwischen 200 und 600 Zuschauern. Im Jahr 2013 gelang der jungen Truppe das bisher größte Erfolgserlebnis: Ein Auftritt vor 800 Zuschauern in der Europahalle Trier.

Das Programm der knapp dreistündigen Show ist bunt gemischt; es gibt einerseits bekannte Musicalohrwürmer, zu denen der ein oder andere in wohliger Erinnerung still vor sich hin summt. Andererseits sind auch einige unbekannte Stücke im Programm. Diese bunte Mischung fasziniert den Zuschauer immer wieder auf ein Neues und lässt keine monotone Stimmung aufkommen. Die Künstler sind zwischen 15 und 25 Jahren alt und stammen vorwiegend aus der Region Hochwald in Rheinland Pfalz und dem angrenzenden nördlichen Saarland.

Die Kostüme und Requisiten des Teams werden alle in Eigenregie zusammengestellt, genäht, gebastelt und zusammengetragen. Hierzu ist auch der Einsatz des Teams hinter dem Team notwendig. In der „zweiten Reihe“ stehen viele ehrenamtlich Helfer, die durch ihr großes Engagement ein solches Projekt erst möglich werden lassen.

Seit Beginn hat sich das Musical Project das Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit mit Jugendlichen und die Kultur in der Region zu fördern. Ein wichtiger, noch zu erwähnender Punkt ist, dass alle Beteiligten ehrenamtlich handeln. Es gibt weder Gagen, noch ein fest bezahltes Management.

Der Projektleiter
Der Projektleiter
Der Projektleiter
Das Team
Das Team
Das Team